Trockenmauer: eine wertvolle, jedoch, wenig bekannte Bauweise

Am 1. September 2016 wurde das bis 2020 finanzierte INTERREG-Projekt « Trockenmauern in der Großregion » offiziell gestartet.

Das durch das MDDI und der Region wallonne kofinazierte Projekt läuft auf Luxemburgischer Seite, neben natur&ëmwelt Fondation Hellef fir d'Natur und dem Syndicat Mullerthal/Parc Naturel du Mellerdall, in Koopertion mit den grenzüberschreitenden Partnern Parc naturel des deux Ourthes asbl, Parc naturel Haute-Sûre Forêt d'Anlie und dem Parc Naturel Régional de Lorraine.

Ziel dieses Projektes ist der Erhalt, Schutz und Inwertsetzung einer historisch wertvollen, jedoch, über Jahrhunderte, in Vergessenheit geratenen, angewandten Bautechnik.


Trockenmauer im Kanescher Wéngertsbierg

 

Der Trockenmauerbau, ist eine „trockene" („mörtellose") Bauweise, die bereits seit Jahrhunderten,  vielseitig (Grenz-, Stützmauer, Treppen,...)  in Acker- und Rebbaugebieten, aber auch auf privaten Grundstücken, errichtet wurden.

Um das Fachwissen des Trockenmauerbaus aufrechtzuerhalten haben sich Projektpartner aus der Großregion zusammengetan, um Methoden zum Erhalt von Trockenmauern, unter Berücksichtigung von Biodiversität, Landschaft und sozio-kulturellen Aspekten, zu entwickeln.

Nach Inventarisierung der Relikte in der Großregion, sollen, gezielt, Maßnahmen zum Erhalt der Trockenmauern festgelegt werden. Die  geplanten Restaurierungsmaßnahmen und das praktische Wissen, soll dann in Kooperation mit Experten durch Öffentlichkeitsarbeit, Workshops und Kursen an das grenzüberschreitende Publikum vermittelt werden.

 

Vergleich zwischen Relikt einer Trockenmauer (links im Bild) und einer während eines Workshops in 2012 restaurierten Trockenmauer (rechts im Bild) im Kanescher Wengertsbierg

 

 


<< retour

Agenda

21.11 - 17.12 

Exposition: Johan de Crem - artiste peintre et Dominique Rautureau - sculpteur

22.11 

Workshop avec Johan de Crem - artiste peintre

25.11 

Chantier nature: Travaux d'entretien de la station de baguage ornithologique au Schëfflenger Brill

25.11 

Chantier nature: Nettoyage des nichoirs à Diekirch

28.11 

Management of Greater Canada goose in Flanders, Belgium

02.12 

Chantier nature: Travaux de débroussaillage dans la roselière Schlammwiss

twitter

youtube


  Inscrivez-vous � notre   Newsletter