Renaturierung der Trëtterbaach bei der Léresmillen

Im Rahmen des Life Eislek konnte natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur Flächen im Tal der Trëtterbaach kaufen, die in diesem Herbst renaturiert werden.

 

 

Die Trëtterbaach ist bei Naturliebhabern bekannt als ein Bach mit einer noch sehr gut erhaltenen Gewässerstruktur. In Luxemburg ist das gesamte Tal Teil des europäischen Natura 2000 Netzes von Naturschutzgebieten, vom Eintritt der Trëtterbaach an der belgischen Grenze bei Hannerhasselt, bis zu ihrer Mündung in die Woltz bei Sassel.

Im Rahmen des LIFE EISLEK Projektes konnte natur&ëmwelt Fondation Hëllef fir d'Natur 2014 einen größeren Ankauf von Flächen von naturschutzfachlichem Wert im Tal der Trëtterbaach bei der Léresmillen tätigen. In diesem Bereich hat, auf Grund der früheren Mühlentätigkeit eine Bachbegradigung stattgefunden. Mit der Finanzierung vom Fonds pour la Gestion de l'Eau und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wintger, der Administration de la Gestion de l'Eau und der Administration de la Nature et des Forêts ist eine Remäandrierung des Bachlaufes im Herbst 2016 geplant.

Die Arbeiten beinhalten eine Vorprofilierung eines neuen Bachbettes. Der geplante Bachverlauf inspiriert sich an den Mäandern weiter flussaufwärts, die den ursprünglichen Verlauf der Trëtterbaach in ihrem Tal vorgeben. Die Profilierung neuer Mäander führt zu einer Bachlaufverlängerung. Die daraus erfolgende Verlangsamung der Fließgeschwindigkeit, hilft die Tendenz des Baches zur Tiefenerosion rückgängig zu machen. Der Drainageeffekt des begradigten Baches wird ebenfalls unterbunden und die Fläche somit wieder vernässt.

Die komplexe Struktur, die mit den Mäandern geschaffen wird, bietet Fischen, Insekten, Wasserpflanzen sowie Amphibien einen Lebensraum und ermöglicht somit eine erhöhte Biodiversität. Dieses intakte Ökosystem leistet ungeahnte Dienste (ecosystem services): die Gewässerqualität wird durch natürliche Filtrierung verbessert. Außerdem helfen solche Rückbauten Hochwasserereignisse besser abzupuffern und Schäden bachabwärts zu vermindern.

Bei einem solchen Projekt ist die Einbindung der Öffentlichkeit von großer Bedeutung. Hierbei wird das LIFE EISLEK Projekt finanziell vom Blue Water Project der Royal Bank of Canada unterstützt. Ein 3km langer Wanderweg wird als zusätzliche Schleife zum Wanderweg ESCAPARDENNE angelegt und mit Informationstafeln ausgestattet um Anwohner sowie Touristen über die Thematik der Renaturierung, sowie des Life Eislek Projektes im allgemeinen, zu informieren.

Weitere Informationen: http://life-eislek.eu/
<< retour

Agenda

21.11 - 17.12 

Exposition: Johan de Crem - artiste peintre et Dominique Rautureau - sculpteur

22.11 

Workshop avec Johan de Crem - artiste peintre

25.11 

Chantier nature: Travaux d'entretien de la station de baguage ornithologique au Schëfflenger Brill

25.11 

Chantier nature: Nettoyage des nichoirs à Diekirch

28.11 

Management of Greater Canada goose in Flanders, Belgium

02.12 

Chantier nature: Travaux de débroussaillage dans la roselière Schlammwiss

twitter

youtube


  Inscrivez-vous � notre   Newsletter